SCHULE Ausstellung zu Anne Frank im Ulrichsgymnasium geplant - Finanzierung steht noch nicht ganz

Für die anstehende Projektwoche am Gymnasium werden noch Zeitzeugen aus den 1930er-, 40er- und 50er-Jahren gesucht.

NORDEN/ISH – Eine Ausstellung über Anne Frank – warum gerade jetzt nach Norden? Was ist aktuell an ihrer Geschichte, was ist wichtig, und was haben die Norder damit zu tun?

60-köpfige Schülergruppe aus Wiesbaden verpasst Fähre nach Juist
Navigationsgerät hatte Norddeich in Schleswig-Holstein gespeichert. Erst nahe Hamburg fiel der Fehler auf.

NORDEN/ISH – Eine unfreiwillige Nacht in derTurnhalle des Norder Ulrichsgymnasiums haben jetzt zwei Schulklassen aus Wiesbaden verbracht. Eigentlich wollten die rund 60 Schüler und Lehrer der Helene-Lange-Schule in Wiesbaden am Montag nach Juist reisen.

Die Schüler stellen sich in zwei Wettbewerbsrunden Fragen aus verschiedenen Wissensgebieten. In Rateteams müssen die Jugendlichen gegen eine Gymnasialklasse aus Hamburg antreten.

NORDEN – 1440 Klassen der Stufen 6 und 7 haben sich für die Jubiläumsstaffel der TVSendung „Die beste Klasse Deutschlands“ (KiKA/hr/ARD) beworben. Doch nur 32 Schulklassen haben es in die Wochenshows der Quizsendung geschafft.

SCHULE Barbara Kleen weiht die Schüler im Ostfriesischen Teemuseum in die Teezeremonie ein
Ostfriesische Sitten finden bei den Austauschschülern regen Anklang. Insbesondere die Landschaft und die Art, wie hier der Tee genossen wird, gefallen den Schülern aus Metz.

„Uns gibt es eigentlich nicht“, beschwert sich Julia, Reiseführerin in Minsk, „zumindest nicht im Bewusstsein der Westeuropäer und Amerikaner. Und für die russischen Touristen, die tatsächlich nach Belaruss kommen, gehören wir als ehemalige Sowjetrepublik eigentlich zu Russland.“ Tatsächlich ist für viele Westeuropäer Belaruss bzw. Weißrussland ein weißer Fleck auf der geistigen Landkarte, und das ist schade, denn Belaruss hat viel zu bieten. Dies erlebte auf eine sehr intensive Weise eine Schülergruppe, die vorwiegend aus Oberstufenschülern der Russischkurse des Ulrichsgymnasiums bestand und die, um ihre russischen Sprechkompetenzen zu verbessern und um Land und Leute kennenzulernen, zu einem Schüleraustausch vom 30. April bis 7. Mai nach Minsk gereist war.