Wo liegt welcher Fluss? Wie viele Quadrate siehst du da? Was macht erst „Peng“ und dann „Puff“? – Fragen über Fragen, die nicht zur zu intensivem Nachdenken anregen sollen, sondern auch viel Spaß am Lernen ermöglichen.

SCHULWETTBEWERBE NACH FÄCHERN

CHEMIE: CHEMIE – DIE STIMMT
„Chemie - die stimmt!“ bietet SchülerInnen der 8. bis 10. Klassenstufen einen Einstieg in die faszinierende Welt der Chemie. Ausgehend von den mittel- und norddeutschen Ländern wächst der Wettbewerb stetig weiter.
Zum Beginn eines Schuljahres lädt die erste Runde mit altersgerechten Aufgabenstellungen zum Knobeln, Recherchieren und Experimentieren ein. Bereits auf der zweiten Ebene, den Landesrunden, können die TeilnehmerInnen andere naturwissenschaftlich interessierte SchülerInnen treffen und einen Einblick in aktuelle Themen der Chemie erhalten.
In den länderübergreifenden Finalrunden messen sich die Besten nicht nur in der Kategorie „Theorie“. Als angehende Experimentatoren haben sie auch die Gelegenheit, sich in Teams im Labor auszuprobieren. Durch Experimentalvorträge an Universitäten, Exkursionen zu industriellen Anlagen, sowie reichlich Kontakt zu Studierenden und Forschenden, haben viele TeilnehmerInnen Chemie für sich entdecken können. Bei alldem gibt es nicht nur wertvolle Buchpreise zu gewinnen. Auch ist Chemie - die stimmt! das ideale Sprungbrett zur Internationalen ChemieOlympiade.
ERDKUNDE: DIERCKE WISSEN
Seit vielen Jahren nimmt das Ulrichsgymnasium bereits an diesem Wettbewerb teil. Es geht dabei um Wissen rund um das Fach Erdkunde: Wo liegt welcher Berg? Welcher ist der längste Fluss? Und wie funktioniert noch gleich Plattentektonik?
Aus den Klassensiegern wird ein Schulsieger ermittelt, der das Ulrichsgymnasium dann zunächst beim Niedersachsen-Ausscheid vertritt und dabei die Möglichkeit erhält, zum Bundesfinale nach Magdeburg zu reisen.
MATHEMATIK: KÄNGURU DER MATHEMATIK
Der Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ hat Tradition am Ulrichsgymnasium: So nehmen z.T. ganze Klassen an diesem Ereignis teil. Bei dem mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem über 6 Millionen Teilnehmer in fast 60 Ländern teilnehmen, geht es darum, die Freude am mathematischen Denken und Knobeln zu zelebrieren. Neben dieser einmaligen Erfahrung warten zudem eine Vielzahl interessanter Preise auf die Teilnehmer/innen.
Der Wettbewerb findet einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig statt.
MATHEMATIK: MATHEMATIK-OLYMPIADE
Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem über 250.000 Schüler/innen teilnehmen. Sie hat eine bis in das Schuljahr 1961/62 zurückreichende Tradition. Die Mathematik-Olympiade bietet allen interessierten Schüler/innen die Möglichkeit, ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen. Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Die Teilnahme am Wettbewerb regt häufig zu einer weit über den Unterricht hinausreichenden Beschäftigung mit der Mathematik an. In den unteren Klassenstufen dominiert als Motiv oft der Spaß am rational-logischen Denken. Bei den Älteren besteht das Interesse dagegen mehr darin, eigene mathematische Fähigkeiten an der Bearbeitung anspruchsvoller Aufgaben zu erproben, zu festigen und weiterzuentwickeln.
Am Ulrichsgymnasium bieten wir eine Teilnahme an der Olympiade ab Klassenstufe 5 an.
REGIONAL: LESEWETTBEWERB „PLATT IS' COOL“
Mit weit über 10.000 Teilnehmern ist der plattdeutsch-saterfriesische Lesewettbewerb in Niedersachsen die größte Veranstaltung für Regional- und Minderheitensprachen in Mitteleuropa. Alle zwei Jahre veranstalten die Ostfriesische Landschaft und die Niedersächsiche Landesschulbehörde mit finanzieller Unterstützung der Ostfriesischen Sparkassen diesen Schülerwettbewerb in Ostfriesland.
Am Ulrichsgymnasium hat sich im Jahr 2014 aus einer gleichnamig lautenden Projekttagsgruppe inzwischen eine Arbeitsgemeinschaft gegründet, in der nachmittags das Plattdeutsche im Mittelpunkt steht. Dabei wurden u.A. auch bekannte aktuelle Musikstücke „eingenordet“.
REGIONAL: SCHÜLERPREIS FÜR OSTFRIESISCHE KULTUR & GESCHICHTE
Die Erforschung und die Darstellung der lokalen und regionalen Kultur und Geschichte haben in Ostfriesland immer schon ein breites Interesse gefunden und Ergebnisse von hohem Rang erbracht. Daran waren und sind neben den Fachwissenschaftlern immer auch eine große Zahl von Laien aus allen Berufen und Schichten beteiligt. Auch in den Schulen sind regionale und lokale Themen aus Kultur und Geschichte immer wieder Gegenstand von Unterrichtsprojekten und Fach- und Hausarbeiten. Die Erforschung der ostfriesischen Kultur und Geschichte, ihre vermehrte Kenntnis und das vertiefte Verstehen tragen wesentlich bei zur Ausbildung der kulturellen Identität in der Region und zur bewussten Erhaltung der Vielfalt örtlicher und regionaler Traditionen. Dadurch wird insbesondere auch die junge Generation besser in die Lage versetzt, größere historische Zusammenhänge zu verstehen und zugleich die Verhältnisse vor Ort angemessen einzuordnen, Toleranz zu lernen und sowohl die eigene als auch die Heimat anderer stärker zu achten.
Mit dem „Schülerpreis für ostfriesische Kultur und Geschichte“ sollen herausragende Schülerarbeiten zu Themen der ostfriesischen Geschichte und Kulturgeschichte ausgezeichnet werden. Die sich mit diesen Themen beschäftigende Schülerinnen und Schüler sollen auf diese Weise öffentliche Anerkennung für besondere Leistungen erhalten können.
Es können Arbeiten eingereicht werden, die im Rahmen der schulischen Beschäftigung in der gymnasialen Oberstufe mit ostfriesischer Kultur und Regionalgeschichte z. B. aus den Fächern Deutsch, Geschichte, Erdkunde, Politik, Religion etc. entstanden sind, die einen Beitrag zur Erforschung der Kultur und Geschichte Ostfrieslands liefern und sich durch einen wissenschaftspropädeutischen Ansatz und Eigenständigkeit auszeichnen. Eine Veröffentlichung der ausgezeichneten Arbeit im Internet durch die Ostfriesische Landschaft ist vorgesehen.
Der mit 500 € dotierte Preis wird seit 2011 jährlich ausgelobt und erfreut sich bei den Schüler/innen des Ulrichsgymnasiums wachsender Beliebtheit.

 

AUSZEICHNUNGEN UND PREISTRÄGER

ANGELUS SALA PREIS
Auszeichnung der Universität Oldenburg für besonders begabte Schüler/innen des 10. Jg. im Fach Chemie
PREISTRÄGER/INNEN AM ULRICHSGYMNASIUM
  • 2015/16: Ninh Khang Nguyen
  • 2010/11: Take Weiland
  • 2014/15: Jabe Peters
  • 2009/10: Tido Jürgens
  • 2013/14: Rieke Moritz
  • 2008/09: nicht vergeben
  • 2012/13: Björn Hellmers
  • 2007/08: Melanie Heinken & Kyra Janssen
  • 2011/12: Claas-Lennart Götz
GDCH-PREIS
Auszeichnung der Gesellschaft Deutscher Chemiker für die besten Abiturient(inn)en im Fach Chemie
PREISTRÄGER/INNEN AM ULRICHSGYMNASIUM
  • 2014/15: Tomke Meininghaus, Nele Törner & Niklas Westdörp
  • 2013/14: Anna Cai, Claas-Lennart Götz & Mats Zander
  • 2012/13: Finn Martin Krein & Tobias Müller
  • 2011/12: Joop Frerichs