JUMP-PROJEKT
Dass die Vermittlung von umfassender Handlungskompetenz einen wichtigen Stellenwert für Schülerinnen und Schüler eines Gymnasiums einnimmt, zeigte sich an den beiden Tagen 26./27. November wieder am Ulrichsgymnasium in Norden, diesmal unter den Stichworten „Assessement-Center“ und „Selfmarketing“.
Sechs Trainer der Unternehmens- und Personalberatung UP-Consulting aus Rotenburg, gesponsert von der Bundesagentur für Arbeit und der Sparkasse Aurich-Norden, nahmen sich an zwei Tagen den 11. Jahrgang des UGN im Rahmen des sogenannten „Jump“-Projektes vor. Ausgehend von der Erstellung persönlicher Qualifikationsprofile mit Stärken und Schwächen führten sie die Schülerinnen und Schüler kompetent an Verfahren der Personalgewinnung und Einstellung heran, wie sie in der Praxis der Personalabteilungen mehr und mehr Verwendung finden. Dabei wurden u.a. in Rollenspielen verschiedene Situationen durchgespielt. Neben den grundsätzlichen Erwartungen in Bezug auf Stil und Form -neudeutsch: Softskills-, lernten sie aber wesentlich mehr. So nahm das Motivationstraining zur Stärkung des eigenen Selbstbewusstseins der Oberstufenschüler einen breiten Raum ein. Immer wieder wurden Kommunikationssituationen analysiert und Optimierungen angeboten. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich schrittweise mit den Herausforderungen vertraut machen, die sie demnächst auf ihrem Einstieg in die Arbeitswelt erwarten oder sie erfuhren, wie sie später sogar in Auswahlverfahren um begehrte Arbeitsplätze in Leitung und Management erfolgreich sein können, denn bei den Trainern des Projektes handelt es sich schließlich um erfahrene Personalberater. Von ihnen erfuhren die Schülerinnen und Schüler anhand gezielter Hinweise und konkreter Beispiele, wie Personalentscheider denken und zu überzeugen sind. Eine Schülerin formulierte denn auch den persönlichen Erfolg der Veranstaltung für sie selbst dahingehend, dass sie nun keinerlei Bedenken mehr bei Bewerbungsverfahren habe.
Das Projekt soll in den nächsten Jahren fortgeführt werden.